Überblick Jugend Enquete Ostarrichi


2007-2014 Ostarrichi Enquete Jugend und Europa

Vortragsformat mit Schwerpunktthemen, die Länder der Europäischen Union kennen zu lernen.


2015 Jugend Enquete Ostarrichi

Das Programm der Veranstaltung wurde in die Kompetenz der Kulturvermittlung überantwortet. Das Format wurde zur Diskussionsplattform zu gesellschaftspolitischen Themen abgeändert und Expert*innen aus unterschiedlichen Fachbereichen eingeladen, die sich gemeinsam mit Jugendlichen der Diskussion stellen.

 

Thema: Kalter Krieg & Frieden

Expert*innen:

  • Dr. Willy Kempel, BMEIA BM für Europa, Integration und Äußeres
    Leiter der Abt. III.5 EU Binnenmarkt und AStV I Koordination
  • Dr. Frank Feder, Akademie der Wissenschaften zu Göttingen
    Zeitzeuge: Aufgewachsen im ehem. O-Berlin (DDR), Mauerfall 1989
  • Erich Fasching, Trabi-Sammler
    Zur Geschichte des legendären Trabi
  • Mag. Johann Reitbauer, Historiker und Kulturvermittler
    Geschichte des Kalten Kriegs
  • Mag. Iris Marlovits, Wirtschaftskammer Österreich
    Ausbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten in der EU

Musikalisches Rahmenprogramm Zoltan Pito & Band


2016

Thema: Menschen in Bewegung

Expert*innen:

  • Tori Reichel, Journalist vice online Österreich
    Wer oder was ist ein Stereotyp?
  • Mag.a Lilian Levai, Juristin, ZARA – Zivilcourage und Antirassismusarbeit
    Ist Kritik an Ausländer immer gleich rassistisch?
  • Rauf Hussaini & Aref Ashori, unbegleitete jugendliche Flüchtlinge
    Eine Geschichte der Bewegung
  • Jelena Pantić, BA, Journalistin, Das BIBER – transkulturelles Magazin
    Multikulti? Geht das überhaupt?
  • Georg Edlinger, Ethno-Percussionist
    Rhythm! Ein weltweiter Kulturaustausch

Auftritt der regionalen Jugend-Rapband NRC unter der Leitung von Georg Edlinger, Musikschule Ostarrichi:

Alexander Eder, Hannes Kusalik, Markus Häusler mit Kazem Amiri & Rauf Hussaini, Dambora

new world | Text: Alexander Eder; sarzamin man | Text: Dawod Sarchosh; restart | Text: Alexander Eder


2017

Thema: Gewalt & Macht

Expert*innen:

  • Mag. Bernhard Heinzlmaier, ehrenamtlicher Vorsitzender des Instituts für Jugendkulturforschung in Wien und Hamburg 
    Gewalt & Macht aus der Sicht eines Jugendkulturforschers
  • André Igler, Chaos Computer Club Wien, Journalist
    Gewalt & Macht im digitalen Zeitalter
  • Oliver Jeschonek MSc, CMT, Coach und Mediator
    Gewaltfreie Sprache und Deeskalation
  • Salih Seferović BA, DERAD Austria, Studium der Orientalistik und islam. Pädagogik
    Politischer Extremismus: Deradikalisierung
  • Leopold Wieser, Museum Ostarrichi, Kulturvermittler
    Begriffsklärung Gewalt & Macht anhand historischer Ereignisse der österr. Geschichte

2018

Thema: Ethik & Medien

Expert*innen:

  • Mag. Dr. Klaus Bichler, Kommunikationswissenschafter
    Wozu Medienethik? Was bedeutet das Recht auf freie Rede?
    (Für seine Dissertation zum Thema „Medienethische Herausforderungen im Onlinejournalismus“ erhielt Klaus Bichler am 14. März 2018 den Förderpreis Medienforschung vom Verband Österreichischer Zeitungen.)
  • Prof. Thomas Jorda, Stv. Chefredakteur, Ressortleiter Kunst & Medien der NÖN
    Was bedeutet „korrekte Information“ aus der Sicht des Journalismus? Gibt es selbstregulierende Regeln der Medien?
  • Mag. Marcel Chahrour, Historiker und Kulturvermittler
    Wie verändert sich Information hinsichtlich des jeweiligen Blickwinkels auf ein Ereignis?
  • Jelena Pantić-Panić, Journalistin und Bloggerin
    Wie arbeiten Medien? Wodurch und wie werden Werte und Normen geschaffen?

2019

Thema: Politik & Mitbestimmung

Expert*innen:

  • Univ.-Prof. Dr. Reinhold Gärtner, Politologe Universität Innsbruck
    Kann man in der Politik tatsächlich etwas bewegen und gestalten?
  • Manfred Rosenberger, MSc, MAS, MA, Natur- und Kulturvermittler, NP Donau-Auen
    Besetzung der Hainburger Au - Welche Erfahrungen wurden gemacht?
  • Mag. Martin Friessnegg, Historiker, DJ, ehem. Pressesprecher Liste Jetzt
    Wie funktioniert Politik aus der Sicht der Opposition und welche Rolle spielen die Medien?
  • Andreas Bernhard, Schüler, Fridays for future/sciencecollection
    Felix Woduschek, Student, Klimavolksbegehren
    Robert Pichler, Regionalstelle Linz Klimavolksbegehren
    Was ist die Motivation für Engagement? Und kann man als Einzelner etwas bewirken?
  • Lena Köstler & Helwin Prochaska, Fridays for Future Austria
    Was kann man mit Bürgerbeteiligung erreichen und wie ist das organisatorisch aufgebaut?