COVID-19-Schutzmaßnahmen bei Veranstaltungen

COVID-19-Schutzmaßnahmen bei Veranstaltungen

Ihre Sicherheit und Ihr Wohlbefinden sind uns in Zeiten der Pandemie ein besonderes Anliegen. Wir ersuchen alle Besucher*innen bei unseren Veranstaltungen sich an die Maßnahmen und Vorgaben der Bundesregierung zu halten, um gemeinsam unvergessliche Momente erleben zu können.

Je nach Pandemie-Situation und behördlicher Vorgaben werden die Maßnahmen kurzfristig angepasst. Wir informieren Sie laufend über Änderungen hier auf unserer Website.

Unsere Kulturveranstaltungen finden Sie hier.

 

Maßnahmen gültig seit 15. August:

  • Nur getesteten, geimpften oder genesenen Personen ist der Zutritt zu Veranstaltungen erlaubt (3-G-Regel). Die 3-G-Nachweise werden vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkassa bzw. beim Eingang kontrolliert und müssen für die Dauer der Veranstaltung bereitgehalten werden.

           1) Getestet: gültiges negatives Testergebnis (PCR-Test 72 Stunden, Antigen-Test 48 Stunden, behördlich erfasster Selbsttest 24

                Stunden)

           2) Geimpft: Impfzertifikat (z.B.: gelber Impfpass, Impf-Kärtchen oder Ausdruck aus dem e-Impfpass) - testbefreit ab der 2. Impfung                    (Ausnahme Impfstoff Johnson & Johnson - hier gilt ab dem 22. Tag nach der Impfung). Nach der Vollimmunisierung ist der                                Impfnachweis für insgesamt neun Monate ab der Erstimpfung gültig.

           3) Genesen: Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung (z.B.: Absonderungsbescheid oder Genesungszertifikat) -

                gültig für sechs Monate. Oder ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate ist.

    

           Das Testangebot des Bezirks Amstetten finden Sie hier.

           Informationen und die Plattform für die Registrierung der Selbsttest finden Sie hier.

 

           Wir bitten Sie, für die Zutrittskontrolle genügend Zeit einzuplanen, die entsprechenden Nachweise (Grüner Pass, Impfpass,                               behördlich erfasste Tests, Genesungsstatus, etc...) sowie einen Identitätsausweis vorzulegen.

  • Registrierungspflicht für Besucher*innen
  • Anweisungen der Mitarbeiter*innen beachten
  • Beachten der Hinweisplakate
  • für Besuchergruppen soll bitte eine Person die Eintrittskarten bei der Abendkassa abholen/bezahlen
  • Beachten der Nieshygiene
  • Händedesinfektionsmittel sind für Besucher*innen beim Ein- und Ausgangsbereich sowie in den WC-Anlagen bereitgestellt
  • Seife und Einmalhandtücher sind in den WC-Anlagen bereitgestellt
  • Schlangenbildung bzw. Stau-Situationen müssen vermieden werden

 

Kartenkauf

Ihre Karten können Sie wie gewohnt per Telefon, per E-Mail oder im Kartenbüro des Ostarrichi-Kulturhofes reservieren. Die reservierten Karten können Sie an der Abendkassa bezahlen und abholen.

Je nach COVID-19-Schutzmaßnahmen gibt es entweder freie Platzwahl oder Sitzplatzkarten. Die Sitzplatzkarten werden von den Mitarbeiter*innen zugewiesen - nach dem Prinzip "first come, first served". 

 

Registrierungspflicht

Um Sie bei einem bestätigten COVID-19-Fall schnellstmöglich zu kontaktieren, benötigen wir beim Kartenkauf oder an der Abendkassa Ihre aktuellen Kontaktdaten (Name, Telefonnummer & E-Mailadresse).

Wir bitten alle Besucher*innen korrekte Angaben betreffend ihrer Kontaktdaten zu machen um bei einem möglichen COVID-19-Fall ein lückenloses Contact-Tracing zu ermöglichen. Die Daten werden nach 28 Tagen gelöscht bzw. vernichtet.

 

Personen, die Symptome wie Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden zeigen, ist der Zutritt zu den Veranstaltungen  untersagt! Ebenso Personen, die kein negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte COVID-19-Erkrankung vorweisen, ist der Zutritt zu den Veranstaltungen untersagt!